Kofi, Fly, Meagan, Max, Rocky und Ivy

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen

Und jährlich grüßt das Murmeltier…

Written By: oligu - Feb• 14•12

… oder so ähnlich könnte man meinen.

Vor ziemlich genau einem Jahr wurde bei Fly ein Problem an der Wirbelsäule im Cauda Equina Bereich festgestellt. Damals haben wir uns aufgrund unterschiedlicher Meinungen der Ärzte entschieden kein MRT zu machen (wegen der Narkose) und erst einmal mit Medikamenten zu arbeiten.
Es sah auch bis Juli so aus als wenn das ausreichen würde… Im Juli allerdings waren wieder Unregelmäßigkeiten im Gangbild zu sehen, die aber innerhalb 3 Tagen wieder weg waren. Das stimmte uns damals wieder zuversichtlich und wir liesen es erstmal wieder dabei.

Bis vor 2 Wochen war es so als ob nie ein Problem existierte. Dann aber konnte Fly wieder nur schwer aufstehen und lahmte hinten wieder wie letzten Februar…

Diesmal war entgültig ein MRT angesagt um endlich Gewissheit zu haben was denn nun genau „kaputt“ ist.
Ergebnis ist das Fly einen Bandscheibenvorfall am letzten Rückenwirbel hat der von unten und von links stark auf die Nerven drückt und dort eben Entzündungen und damit starke Schmerzen verursacht.

Nach langen Gesprächen mit verschiedenen TA’s und dem behandelnden Neurochirurgen Dr. Jurina von der Klinik Haar, haben wir uns für eine OP entschieden.
So brachten wir Fly am 8.2.2012 in die Tierklinik Haar und gaben sie in die Hände von Dr. Jurina. Sie wurde noch am gleichen Tag operiert…

Was wir nicht erwartet hatten war die Betreuung durch die Ärzte und die Pfleger/Helfer der Klinik. Tägliche Anrufe von deren Seite um uns über den Zustand und die Fortschritte zu informieren. Bei Fragen jederzeit erreichbar, auch wenn es nur zu unserer Beruhigung war…

Fly machte vom ersten Tag an enorme Fortschritte in der Genesung und wir konnten sie am 5 Tag Klinikaufenthalt abholen….

Jetzt beginnt zuhause der physiotherapeutische Teil, das übernimmt natürlich wie schon immer bei unseren Hunden, die Fuchs Michaela.

Glaubt man den Prognosen des TA und es läuft alles planmäßig, dürfte Fly in 5 – 6 Monaten wieder „einsatzbereit“ sein.
Agility wird sie zwar bestimmt NICHT mehr machen, aber es gibt ja noch andere Spielchen für Hunde 🙂


You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

2 Comments

  1. Natascha sagt:

    Alles Gute und rasche Genesung für Fly!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.