Kofi, Fly, Meagan, Max, Rocky und Ivy

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen

Obedience

Written By: admin

Das ist Obedience!

Das englische Wort Obedience (sprich: O-BI-DI-ENZ) bedeutet auf deutsch nichts weiter als „Gehorsam“. Wie das Wort, so stammt auch diese Sportart aus Großbritannien und erfreut sich weltweit großer Beliebtheit. Auch in Deutschland ist Obedience langsam im Kommen; Prüfungen sind allerdings aufgrund der noch fehlenden deutschen Prüfungsordnung noch rar und müssen zurzeit nach ausländischem Reglement mit entsprechenden Leistungsrichtern aus dem Ausland ausgetragen werden. Wer sich nach englischsprachiger Literatur umsieht, wird schnell fündig werden; allerdings muss man unterscheiden zwischen „Obedience“ (hinter diesem Wort verbirgt sich in der Regel nichts weiter als der normale Grundgehorsam) und „Competitive Obedience“. Hinter letzterem Ausdruck verbirgt sich die Wettkampfsportart, um die es hier geht.

Und bei diesem Stichwort soll auch gleich noch einmal ganz deutlich gesagt werden, dass Obedience wirklich nicht mehr und nicht weniger ist als eine Wettkampfsparte im Hundesport. Auch wenn sich hierzulande noch immer einige Gerüchte hartnäckig halten, z. B. dass mit dem Begriff auch eine bestimmte Methode der Ausbildung verbunden sei, ist dies schlichtweg Unfug! Allerdings beinhaltet das Reglement einiger Länder einen Punkt, in dem auch die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Hund und Hundeführer gewertet wird und ein „technisch“ zwar perfekter, aber lustloser oder gar gedrückter Hund keinen Blumentopf gewinnen kann. Ich persönlich würde dies auch für ein deutsches Reglement befürworten.

Eine Obedienceprüfung besteht aus verschiedenen Elementen. Dies sind Sitz- und Platz-Bleib-Übungen in der Gruppe (alle Hunde einer Klasse gemeinsam), Leinenführigkeit und/oder Freifolge, Abrufen mit/ohne Zwischenstopps, Distanzkontrolle, Apportieren, Geruchsunterscheidung, Vorausschicken, Sitz/Platz/Steh aus der Bewegung sowie einer Art „Wesenstest“, in der sich der Hund vom Richter über den Rücken streichen lassen muss.